Dobermann

0
0

Geschichte

In den 1870 gern züchtete der Erschaffer «Friedrich Lois Dobermann» Hunde, die wachsame Hof‐ und Haushunde waren und bei der Polizei Einsatz fanden. Diese Aufgaben brachten ihnen den Namen «Gendarmenhunde» ein. Bis heute ist nicht genau bekannt, was alles eingekreuzt wurde, um den heutigen Dobermann zu bekommen.

Heute ist der Dobermann weniger Gebrauchs -, sondern vielmehr Begleit‐ und Familienhund.

Standard

Der Dobermann wird 63 cm bis 72 cm groß, bei einem Körpergewicht von bis zu 45 kg. Das Fell ist kurz und glatt anliegend. Anerkannte Farben sind braun mit rotbraunen Abzeichen und schwarz mit rotbraunen Abzeichen. Die Ohren sind hängend, mittelgroß und abgerundet. Die Rute ist lang und wird hoch getragen.

Charakter

Der Dobermann ist eine intelligente und temperamentvolle Rasse, die viel körperliche und geistige Beschäftigung benötigt. Er ist zuverlässig und besitzt einen angeborenen Wach‐ und Schutztrieb. Früh sozialisiert ist er sehr verträglich mit Artgenossen und anderen Tieren.

Erziehung

Er ist ein sensibler Hund, eine harte Hand verträgt er nicht, denn dann verweigert er die Mitarbeit. Bei der Erziehung sollte auf Konsequenz und viel Gedult Wert gelegt werden. Der Dobermann hinterfragt gerne die Befehle, was ihn manchmal als stur erscheinen lässt. Erst mit 2 Jahren ist der Dobermann geistig ausgereift. Wenn man dann mit der Erziehung alles richtig gemacht hat, hat man einen zuverlässigen und treuen Gefährten.

Beschäftigung

Der Dobermann sollte viel Bewegung bekommen. Er ist sehr gut für die verschiedensten Hundesportarten wie Agility, Mantrailing und Turnierhundesport geeignet. Ein Dobermann kann 20km/​h am Fahrrad zurücklegen, ohne dass es ihn überfordert.

Krankheiten

  • Kongentiale Vestibularssyndrom
  • Wobbler – Syndrom
  • Dilatative Kardiomyopathi
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Dancing Dobermann Disease

tierwikiAutor: blackdobermann
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2010


Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann schreib uns eine Mail und wir werden ihn so schnell wie möglich beheben: Fehler melden.

Diesen TierWiki‐​Artikel teilen auf:

Kommentare sind geschlossen.