Anschaffung eines Hundes

0
0

Bevor man sich einen Hund zulegen möchte, sollte man sich erstmal damit beschäftigen, ob man auch die Zeit dafür hat und dem Tier auch auf Dauer gerecht werden kann.

Hierzu gehören auch folgende Aspekte:

  • Was ist, wenn ich in den Urlaub fahre?
  • Was ist, wenn ich krank werde?
  • Kann ich den Hund beschäftigen?
  • Kann ich die Kosten für den Hund tragen?
  • Habe ich tägliche die Zeit für den Hund?
  • Was mache ich, wenn ich mal spontan für mehr als 5–6 Stunden wo hin will/​muss?

Wenn man das mit sich selbst abgecheckt hat und es dann passt, kommt der nächste Schritt.

Was für ein Hund soll es werden?

Die meisten werden schon eine genaue Vorstellung davon haben, welcher Hund ihr Begleiter für die nächsten Jahre werden soll. Hier ist aber noch zu beachten, dass gewisse Rassen und Rassemixe von den Gemeinden/​Städten/​Ländern mit Halterauflagen belegt sind. Infos hierzu bekommt man beim ansässigen Ortsamt/​Rathaus. Ist das abgeklärt, geht es weiter.

Wo soll der Hund herkommen?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • vom Züchter
  • aus dem Tierheim
  • von der Tiernothilfe/​Tierrettung

Dies sind die gängisten.

Der Preis

Der Anschaffungspreis richtet sich nach Herkunft und Deklarierung des Hundes. Ob es ein «von und zu» sein soll, oder ein «auf und davon», macht sich im Preis schon bemerkbar. Soll der Hund Papiere und einen Stammbaum haben sowie aus einer Zucht mit gesunden Elterntieren stammen, geht der Preis auch nach oben. Wer sich da vorab informiert und weiträumig sucht/​Ausschau hält, sollte in der Regel schon etwas Passendes finden.

Worauf sollte man noch achten?

Der Hund sollte entwurmt und geimpft sein. Ferner sollte er gechipt sein und einen EU‐​Pass besitzen.

tierwikiAutor: ELTON
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2009


Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann schreib uns eine Mail und wir werden ihn so schnell wie möglich beheben: Fehler melden.

Diesen TierWiki‐​Artikel teilen auf:

Kommentare sind geschlossen.