Scheinträchtigkeit beim Hund

0
0

Bei sehr vielen Hündinnen kommt es vor, dass sie nach der Läufigkeit scheinträchtig werden. Das hat seinen Ursache im Erbe der Wölfe. Im Wolfsrudel pflanzt sich immer nur die Alphahündin fort, obwohl alle erwachsenen Hündinnen des Rudels etwa zeitgleich läufig sind. Sollte die Alphahündin ausfallen, so stehen dann die anderen Hündinnen zur Verfügung, um den Wurf groß ziehen zu können.

Bei den meisten Hündinnen heute merkt man die Scheinträchtigkeit nur daran, dass sie genau zu der Zeit, wenn sie werfen würden, etwas Milch in der Milchleiste haben. Manche Hündinnen sind aber auch mental dadurch sehr belastet und fangen an, Spielzeuge und ähnliches zu bemuttern, was man unterbinden sollte, damit sich die Hündin da nicht zu arg hineinsteigert. Am besten lenkt man die Hündin in der Zeit mit viel Bewegung und Spaziergängen ab, damit sie gar keine Zeit hat sich darein zu steigern.

Sollte es dazu kommen das in der Milchleiste zu viel Milch ist, sollte man unbedingt zu einem Tierarzt gehen, der der Hündin dann helfen kann.

Manchmal ergibt sich auch die Situation, dass jemand dringend eine Amme für Welpen sucht, die aus welchem Grund auch immer von ihrer eigenen Mutter nicht versorgt werden können. In so einem Fall ist es natürlich ein Seegen für alle, wenn dann eine andere Hündin in der Lage ist einzuspringen, genau so wie die Natur es vorgesehen hat.

tierwikiAutor: ?
zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2012


Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann schreib uns eine Mail und wir werden ihn so schnell wie möglich beheben: Fehler melden.

Diesen TierWiki‐​Artikel teilen auf:

Kommentare sind geschlossen.