Goldhamster

0
0

Von den Mittelhamstern ist der Goldhamster der Hamster, den wir als Haustier in der Wohnung halten.

Der Goldhamster wird heutzutage leider nur noch in seltenen Fällen drei Jahre alt. Man kann mittlerweile sagen, dass ein Alter von 2 Jahren schon wunderbar ist.

Je nach Größe und Herkunft (Zuchthamster sind größer und schwerer) wiegt ein Goldhamster zwischen 80 g und 200 g.

Goldhamster sind sowohl in der Natur als auch in der Heimtierhaltung strikte Einzelgänger und streng nachtaktiv. Im Gegensatz zu Zwerghamstern lassen sie sich tagsüber nur sehr selten blicken und stehen oftmals erst spät Abends auf.

Es gibt unter den Goldhamstern zwei Fellvariationen: Glattes, kurzes Fell und langes Fell (Teddyhamster), sie sind trotzdem beides Goldhamster mit den gleichen Bedürfnissen und Ansprüchen. Mehr zu den Farbschlägen gibt es hier:

Farbschläge

Farbschläge

Farbschläge Bei den Goldhamstern gibt es mittlerweile verschiedene Fellfarben und -längen, die hier vorgestellt und nach und nach ergänzt werden. Grundfarben Self‐ Farben Zeichnungen Fellvarianten Shorthair Longhair

Weiterlesen ⇒

Grundfarben

Grundfarben

Grundfarben Wildfarben/​Agouti Silver Grey RE Silver Grey Außerdem gibt es noch: Cinnamon Rust Dark Grey Silver Grey Sepia Blonde Extreme Dilute
Self- Farben

Self‐ Farben

Self‐ Farben BE Cream BE White Dove Sable Dark Eared White Flesh Eared White Yellow Black Außerdem gibt es noch: Black RE Cream Caramel Chocolate Dingy Black BE Ivory

Weiterlesen ⇒

Zeichnungen

Zeichnungen

Zeichnungen Banded TTS Dominant spot Umbrous Sable 

Ernährung

Das tägliche Futter des Goldhamsters sollte aus Trockenfutter und Frischfutter bestehen.

Artgerechtes, gesundes Trockenfutter bekommt man leider nur noch online oder man kauft die einzelnen Zutaten selber ein und mischt diese dann zusammen.

Gute Quellen für Trockenfutter sind z. B. Mixing‐​your‐​Petfood oder Futterparadies

Zusammensetzung des Futters

Es ist durchaus möglich, Trockenfutter ohne chemische Zusätze und Pellets zu erstellen. Von Zucker, Melasse, pflanzlichen und tierischen Nebenerzeugnissen sollte man ebenfalls Abstand halten.

Ein gutes Goldhamsterfutter enthält:

  • Getreide
  • verschiedene Samen (ölhaltige und mehlhaltige)
  • Kräuter
  • Blüten
  • getrocknetes Gemüse
  • tierisches Eiweiß

Das Trockenfutter kann zusätzlich noch mit Nüssen und diversen Flocken aufgepeppt werden.

Futter selber mischen ist auf jeden Fall eine tolle Alternative, allerdings empfiehlt es sich, dass man sich vorher gründlich in die Materie einliest, denn dabei ist es nicht nur mit «Ich werfe mal ein paar Zutaten zusammen und schau, was rauskommt» getan.

Eine gute Seite für den ersten Überblick dazu ist dieser hier: www​.rodent​-info​.net > Futterkonzept

Kurzes zur Haltung

Goldhamster brauchen ein Gehege, welches mindestens 100 cm x 50 cm groß ist. Zusätzlich sollte man ihnen täglich Freilauf ermöglichen. Ein größeres Gehege ist natürlich immer besser und schöner für das Tier!

Auch sollte im Gehege mindestens 30 cm hoch eingestreut werden, damit die Hamster ordentliche Gänge und Höhlen graben können. Ein Laufrad ist außerdem Pflicht und muss mindestens einen Durchmesser von 27 cm haben.

Ausführlicheres zur Haltung gibt es hier nachzulesen: Haltung von Hamstern

tierwikiAutor: ?
zuletzt aktualisiert: 10. August 2013


Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann schreib uns eine Mail und wir werden ihn so schnell wie möglich beheben: Fehler melden.

Diesen TierWiki‐​Artikel teilen auf:

Kommentare sind geschlossen.