Häufige Krankheitsbilder bei Hamstern

0
0

Hier findet ihr Informationen zu den häufigsten Krankheiten, die bei Hamstern auftreten können.

Ausfluss aus der Scheide

Wenn ein Hamster übel riechenden Ausfluss aus der Scheide hat, evtl. in Verbindung mit Trägheit, Futterverweigerung und Druckempfindlichkeit am Bauch, können dies Zeichen für eine Gebärmutterentzündung sein. Diese muss umgehend von einem erfahrenen Tierarzt behandelt werden.

Blut im Urin

Wenn ein Hamster viel trinkt, Blut im Urin und Schmerzen beim Wasserlassen hat, und der Afterbereich oft feucht ist, sind dies Anzeichen für eine Blasenentzündung. Diese kann nur vom Tierarzt behandelt werden.

Verdickungen unter der Haut

Verdickungen unter der Haut sind sehr oft Tumore oder Abszesse und müssen unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden. Oft können diese operativ entfernt werden.

Krallen zu lang oder krumm

Wenn die Krallen zu lang oder krumm sind sollte man einen Stein oder eine Fliese mit der rauen Seite nach oben zum Abwetzen der Krallen in den Käfig legen. Am besten legt man die Gegenstände so hin, dass der Hamster darüber laufen muss um z. B. an sein Futter zu kommen. Meist wetzen sich die Krallen dann von alleine ab, sollte sich aber keine Veränderung feststellen lassen gilt auch hier, den Tierarzt aufsuchen.

Hoden geschwollen

Oft machen sich im Sommer die Besitzer ernsthafte Sorgen um ihre männlichen Hamster, da die Hoden anschwellen. Dies ist aber völlig normal. Wenn sich diese noch weiter vergrößern, sollte mal dem Hamster Kühlung verschaffen, da sie sich sonst an den Hoden leicht verletzen können.

After schmutzig oder verklebt

Wenn der After schmutzig oder verklebt ist, weist dies oft auf Darmprobleme hin. Diese sollten vom Tierarzt untersucht werden, um genau feststellen zu können, was für eine Krankheit der Hamster hat. Durchfall ist sehr ernst zu nehmen und sollte unverzüglich behandelt werden, da er innerhalb zwei Tagen zum Tod des Hamsters führen kann.

Durchfall

Durchfall ist daran zu erkennen, dass der Hamsterkot breiig oder wässerig ist und der After verklebt/​verschmutzt oder nass ist. Der Hamster ist häufig nicht so aktiv wie gewohnt.

Ursachen von Durchfall

Durchfall kann verschiedene Auslöser haben:

  • plötzliche Futterumstellung
  • zu viel Frischfutter (dies ist dann allerdings kein bakteriell bedingter Durchfall, sondern nur auf die plötzlich erhöhte Wasserzufuhr zurückzuführen und sollte sich bald wieder von alleine legen)
  • fressen von giftigen Zimmerpflanzen/​verschimmelten Essensresten
  • bakterielle Infektion

Die ersten drei Ursachen können leicht vermieden werden. Meist hat aber gerade eine bakterielle Infektion schwerwiegende Folgen.

Erste Maßnahmen bei Durchfall

Frischfutter sollte aus dem Käfig entfernt werden. Der Hamster sollte auf Grund des erhöhten Flüssigkeitsbedarfs unbedingt Wasser zur Verfügung haben. In einem zusätzlichen Napf kann zimmerwarmer verdünnter Kamillentee angeboten werden. Eine stark verklebte Afterregion kann vorsichtig mit handwarmen Wasser gereinigt werden. Bitte umbedingt einen Tierarzt aufsuchen, da Durchfall tödlich enden kann.

Verklebte, verschlossene oder trübe Augen

Dies sind oft Anzeichen für eine Bindehautentzündungen oder Verletzungen des Auges. Bitte den Tierarzt miteinbeziehen.

Kahle oder aufgekratzte Stellen im Fell

Kahle oder aufgekratzte Stellen im Fell sind oft Anzeichen für Pilz‐ oder Parasitenbefall, z. B. durch Milben. Dies sollte NIE in Eigenregie behandelt werden, es MUSS immer ein Tierarzt mit hinzugezogen werden. Einige Milbenarten sind nur schwer wieder loszuwerden, wenn dort kein Profi am Werk ist.

Autoren: Nono & Hamsterlii
zuletzt aktualisiert: 10. August 2013


Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann schreib uns eine Mail und wir werden ihn so schnell wie möglich beheben: Fehler melden.

Diesen TierWiki‐​Artikel teilen auf:

Kommentare sind geschlossen.